KULTUR

FREILICHTMUSEUM TOSKANA

Eine wogende Hügellandschaft, die sich am Horizont verliert. Von Zypressen gesäumte Alleen, die zu alten Weingütern führen. Malerische Dörfer, die auf einsamen Bergrücken thronen. Bedeutende Kunstschätze, die von bekannten Dichtern und Denkern, Malern, Bildhauern und Architekten stammen – die Toskana zählt nicht umsonst zu den berühmtesten Kultur-Regionen der Welt. So vielfältig die Toskana ist, so vielfältig soll auch Ihr Urlaub in der Biotique Agrivilla i pini sein. Wir erzählen Ihnen gerne mehr. Von unserer schönen Region und unseren toskanischen Lieblingsplätzen.

San Gimignano – 1,5km
San Gimignano entstand bereits im 3. Jhd. v. Chr. als kleines etruskisches Dorf. Durch die Via Francigena und den Handel von Agrarprodukten wie Safran und Vernaccia erlebte die Stadt im Mittelalter einen bedeutenden Aufschwung. In S. Gimignano ist die Zeit im Jahr 1563 stehen geblieben und so zählt das Städtchen heute zu den schönsten Orten Italiens. Seit 1990 UNESCO–Weltkulturerbe, wird San Gimignano aufgrund seiner Geschlechtertürme auch als Manhattan des Mittelalters bezeichnet.

Florenz – 50km
Florenz liegt an den Ufern des Flusses Arno und gilt mit rund 400.000 Einwohnern als Hauptstadt der Toskana. Kaufleute, wie die Medici, aber auch berühmte Künstler und Architekten wie Brunelleschi, Donatello und Masaccio hinterließen überragende Kunstschätze und Bauten in der mittelitalienischen Stadt. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten zählen der Dom Santa Maria del Fiore, das Baptisterium San Giovanni und die Ponte Vecchio.

Siena – 35km
Siena zählt mit seinen 55.000 Einwohnern zu den schönsten Städten des Landes. Seit 1995 ist die historische Altstadt UNESCO-Weltkulturerbe. Außerordentliches Beispiel für die mittelalterliche Architektur ist der Piazza del Campo, mit seiner charakteristischen Muschelform, umgeben von den eindrucksvollen Palästen Sienas und beherrscht vom Turm Torre del Mangia.

San Galgano – 50km
Die Ruine des ehemaligen Klosters San Galgano gilt als eines der wichtigsten Gotik-Bauwerke der Toskana. Gegründet wurde das Kloster Mitte des 12. Jahrhunderts von Galgano Guidotti auf dem Hügel Montesiepi. Ab dem 16. Jhd. verfiel das Zisterzienser-Kloster und das Kirchendach sowie der Glockenturm stürzten in sich zusammen. Das Kloster ist bis auf diese Einstürze gut erhalten und ein einzigartiger Ort abseits der üblichen Touristenpfade.

Pisa – 75km
Pisa ist untrennbar mit dem Schiefen Turm verbunden, der in der Tat die Attraktion der Stadt darstellt. Und dennoch hat dieser Ort so viel mehr zu bieten. Verwinkelte Gassen, Bars und die typischen, im Pisaner Gelb gestrichenen Häuser, die den ehemaligen Reichtum der Stadt erahnen lassen. Der Ort zählt knapp 90.000 Einwohner und das Stadtzentrum erstreckt sich über vier historische Stadtviertel.

Certaldo – 15km
Nur wenige Autominuten von San Gimignano entfernt, liegt das 16.000 Einwohner Städtchen Certaldo. Dieser Ort ist für alle, die Ruhe abseits der großen Touristenmassen suchen. Von der modernen Unterstadt führt eine Zahnradbahn in das hoch gelegene Certaldo Alto. Bekannteste Persönlichkeit ist der Schriftsteller und Dichter Giovanni Boccaccio, dessen Geburtshaus besichtigt werden kann.

Vinci – 45km
Weltweite Berühmtheit erlangte der Ort durch seinen bekanntesten Sohn Leonardo da Vinci, der im Jahre 1452 geboren wurde. Im Herzen des historischen Stadtkerns präsentiert das Museum Leonardo da Vinci eine der ausführlichsten Ausstellungen und interessantesten Erfindungen des genialen Erfinders, Malers, Bildhauers, Architekten, Bauingenieurs, Philosophen und Künstlers.

Volterra – 25km
Mit seinen 10.000 Einwohner, thront Volterra 539 Meter über dem Meeresspiegel auf einem Bergrücken zwischen den Flüssen Bra und Cecina. Der mittelalterliche Ortskern ist von einer imposanten Stadtmauer umgeben. Wer sich für die Kultur und den Alltag der Etrusker interessiert, findet im spannenden Museo Etrusco Guarnacci eine umfangreiche Sammlung an bedeutenden Funden.

Colle Val D’Elsa – 15km
Südlich von San Gimignano befindet sich Colle di Val d’Elsa mit seinen 21.000 Einwohnern. Während die Unterstadt “Colle bassa” industriell geprägt ist, erhebt sich auf einem Hügel die gut erhaltene mittelalterliche Altstadt, die von einem Mauerring aus dem 13. Jhd. eingeschlossen wird. Berühmt ist Colle di Val d’Elsa für die Produktion edler Kristallgläser, die im Museo del Cristallo bewundert werden können.

Toskanische Küste – 70km
Die Toskana steht für gute Weine, ausgezeichnetes Essen, mittelalterliche Städte und unvergessliche Landschaften. Die Strände sind jedoch auch einen Ausflug wert. Vom i pini erreichen Sie am schnellsten die etruskische Küste, die sich von Livorno bis zu den Hügeln von Piombino streckt. Hier wechseln sich helle und dunkle Sandstrände mit felsigen Küstenabschnitten ab.

KONTAKT

BUCHEN SIE IM i pini UND
ERLEBEN SIE AUSSERGEWÖHNLICHES