OBST & GEMÜSE

BIOVEGANER ANBAU

UNSER BIO-BEET: RARITÄTEN FÜR QUALITÄT, AROMA UND GESUNDHEIT
Besuchen Sie doch mal unseren Bio-Garten. Dort gedeihen heimisches Streuobst, Gemüse und eine Vielzahl von Kräutern auf lebendem Boden. Wir züchten unsere Pflanzen selbst an, verwenden Biosaatgut von alten, vergessenen Zeiten und erfreuen uns regelmäßig über das intensive Geschmacksaroma der Früchte, welches einen in die Kindheit zurückversetzt. Wie schön, dass es hier noch 4 Saisonen gibt. Im Frühling Kresse, Jungzwiebel, Mönchsbart, Kirschen und Rosmarin. Im Sommer Tomaten, Zucchini, Paprika, Auberginen, Mangold und Melonen in allen Farben und Formen. Und dann die süßen Feigen, Pflaumen und Brombeeren. Der Herbst geprägt von Kürbissen, Trauben und Palmkohl. Im Winter gibt’s viel Ruhe, dafür sorgen wir mit der Winterfurche, die die kosmischen Impulse sanft auf den Boden wirken lässt.

EIN ORT DER ERHOLUNG
Unser synergetischer Garten ist ein Rückzugsort, der zum Tüfteln, Forschen und Experimentieren einlädt. Mondphasen, Permakultur, Humusrückhaltebecken, Pflanzenfreundschaften. Brennesseljauche und Zinnkraut zur Stärkung des Immunsystems, selbst angezüchtete und ausgesprühte Mikroorganismen, mit Stroh bedeckte Walle, hufeisenförmig angelegt. Dazu die Steinterrassen, die vor Wind und Wetter schützen, das lieben gerade die mediterranen Kräuter. Wenn Sie bei uns urlauben, unterstützen Sie die Artenvielfalt. Wir bauen vergessene Obst- und Gemüseraritäten an, um das Verschwinden alter Sorten zu verhindern. Diese wachsen auf fossilen Lehmböden, wo die Bodenbedeckung, Kompost und Fruchtwechsel die Fruchtbarkeit erhalten und vermehren. Bewässert wird bei uns nur zum richtigen Mond, das schont Ressourcen und stärkt die Abwehrkräfte der Pflanzen. Dazu sammeln wir Regenwasser in einem großen Speicher und geben dieses tropfenweise ab. Unser bunter Garten ist voller Mischkulturen und Nutzinsekten und die Arbeit dort macht richtig Spaß.

DIE IDEE, DER GEMEINSCHAFT
Wenn man in unserem Beet eine Hand voll Erde aufnimmt, so hält man eine Welt in Händen. Erfüllt von milliardenfachem Leben. Als vegane Biogärtner gibt es in unserem Garten niemals Krieg; Tiere und Pflanzen sind unsere Freunde. Und das nicht, weil es romantisch klingt. Jede Mikrobe hat hier ihren Platz. Für uns gibt es kein Unkraut, nur Wildkräuter. Wir lernen täglich von und mit der Natur, beobachten diese. Denken in Zusammenhängen und Wechselwirkungen. Das macht Hoffnung.

VEGANES IMKERN
Wie das geht? Einfach. Natürlich. Die Bienenvölker haben unsere Agrivilla i pini im Juni 2016 von selbst aufgesucht. Und wir beherbergen sie seitdem. Geben ihnen ein Zuhause. Denn die Bienen sterben; Pestizide und Monokulturen haben in den letzten Jahren dazu geführt. Der Honig gehört den Bienen. So soll es sein und so war es früher auch. Wir schützen aber nicht nur Honigbienen. Auf unseren 14 Hektar Land haben wir Insektenhotels verteilt und Unterschlupfmöglichkeiten für Fledermäuse, Wildbienen und Schmetterlinge geschaffen, denn sie alle sind wichtig für unsere Erde.

EINE REISE IN DIE VERGANGENHEIT
Gerne nehmen wir Sie mit, in unseren Ort der Erholung und erzählen Ihnen mehr über unsere biovegane Landwirtschaft, vom Ursprung bis auf den Teller. Unsere natürlichen Weine, das fruchtig-scharfe Olivenöl, die alten Obst- und Gemüsesorten und die vielen Kräuter möchten aber auch verkostet werden. Direkt unter der toskanischen Sonne, bei einem netten Gespräch.

Euro 80,00 pro Person
Dauer ca. 90 Minuten
Max. Teilnehmerzahl: 10
Min. Teilnehmerzahl: 4

AGRIVILLA

VEGANER BIO-URLAUB IM
HERZEN DER TOSKANA

KREATIVKÜCHE

VOM GARTEN
AUF DEN TISCH